Herzklinik Diät – Rezepte, Plan und Erfolge beim abnehmen

herzklinik diaet

herzklinik diaet

0

Du willst endlich abnehmen? Und das schnell, ohne große Anstrengungen und mit langfristigem Erfolg? Doch welche Diät eignet sich dafür – und was hat es mit der bekannten Herzklinik Diät auf sich? Ob sich diese lohnt eine Diät für Herzkranke durchzuführen und was dahinter steckt – das verraten wir Dir in dem folgenden Beitrag!

Herzklinik Diät – wie funktioniert sie

Mit dieser Diät sollst Du laut Herzklinik Plan zehn Pfund innerhalb von zehn Tagen abnehmen können. Ohne dabei ganz genau auf Kalorien und Kilojoules achten zu müssen.

  • Wichtig ist, mageres Fleisch, nur wenig Schweinefleisch und normale Scheiben Brot zu verzehren.
  • Auch viel Obst und Gemüse stehen auf dem Speiseplan.
  • Kaffee und Tee sind hingegen erlaubt – allerdings ohne Milch und nur mit Süßstoff.
  • Mineralwasser ist ebenfalls bei diesem Diätplan mit enthalten.

Dem Entwickler der Diät, Prof. Seibel, zufolge, lebten die Menschen vor rund fünf Jahrzehnten sehr viel gesünder als heute. Sie ernährten sich vor allem von Kartoffeln und Brot – Nahrungsmittel, die alleine nicht zu Übergewicht führen und reich an Vitaminen und Eiweiß sind. Daher stehen genau diese Lebensmittel auf dem Diät Herzklinik Speiseplan.

Wie lautet der Ernährungsplan der Herzklinik?

Wichtig ist es, die Vorschläge für den einzelnen Tag genau einzuhalten! Ansonsten gerät das Gleichgewicht zwischen Eiweiß- und Joulezahlen ins Wanken.

Beispielhafter Ernährungsplan für 10 Tage der Herzklinik Diät:

Montag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Kaffee oder Tee (evtl. mit Süßstoff)
    1 Scheibe (Vollkorn-)Brot, dazu ein wenig Butter
    1 Apfel
    1 gekochtes Ei
  • Mittagessen: 2 Scheiben Brot
    1 Gewürzgurke
    100 g fettarmer Schinken
    1 Glas Obstsaft
  • Abendessen: 1 Scheibe Fleisch ( 100 bis 200 g)
    2 Suppenschöpfer an Gemüse
    1 Orange oder Pampelmuse
    2 kleine Kartoffeln
    1 Glas Buttermilch oder Magerquark

Dienstag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Tee/ Kaffee (ohne Zucker)
    2 Scheiben Brot, dazu etwas Butter oder Margarine
    1 EL Marmelade
  • Mittagessen: 1 Banane
    ½ Pfund Magerquark, herb oder süß
    1 Glas Obstsaft
    2 Scheiben Brot
  • Abendessen: 1 Apfel
    2 EL Kartoffelsalat
    1 mageres Schnitzel/ 2 Scheiben Leber
    1 große Portion grüner Salat
    1 Glas Saft

Mittwoch:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Kaffee/Tee (ohne Zusätze)
    1 Scheibe Brot, dazu etwas Butter oder Margarine
    1 Käseecke (Mager)
    1 gekochtes Ei
  • Mittagessen: 100 g Wurst (mager)
    2 Scheiben Brot
    2 Hörnchen/Knäckebrot
    1 Tassee Tee/ Kaffee
  • Abendessen: 1 große Portion Salat
    1 Orange
    1 Scheibe Fleisch (etwa 100 g)
    1 Suppenschöpfer Reis

Donnerstag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Kaffee/Tee (ohne Zusätze)
    1 Orange
    1 Scheibe Brot, dazu etwas Brot und Margarine
    50 g magere Wurst
  • Mittagessen: 1 Rippchen, ohne Fett (ca. 100 g)
    2 Scheiben Brot
    2 Tomaten oder eine Gurke
    1 Glas Saft
  • Abendessen: 1 Glas Buttermilch
    2 Suppenschöpfer Pichelsteiner
    2 Scheiben Knäckebrot

Freitag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Kaffee/ Tee (ohne Zusätze)
    100 g magerer Käse
    2 Brötchen
  • Mittagessen: 1 Banane
    2 Tassen Tee/Kaffee
    1 Stück Hefezopf, 1 Stück Apfelkuchen
  • Abendessen: 1 kleines Glas Bier/Cola
    1 große Portion grüner Salat
    2 EL Kartoffelsalat/ 2 kleine Kartoffeln
    1 Scheibe Fisch oder Fleisch (ca. 100 g)

Samstag:

  • Frühstück: 1 oder zwei Tassen Kaffee/Tee2 gekochte Eier
    1 Scheibe Brot, dazu etwas Butter
  • Mittagessen: 2 Kartoffelknödel
    1 Suppenschöpfer mageres Gulasch
    1 große Portion Salat
  • Abendessen: 1 Orange
    100 g Wurst (heiß oder im Salat)
    2 Brötchen

Sonntag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Kaffee/Tee
    2 Scheiben Brot, dazu etwas Butter
    1 EL Marmelade
  • Mittagessen: 2 EL Kartoffelsalat, kleine Salatplatte
    ½ Huhn, gegrillt
    1 Glas Saft/Limo/Cola
    2 halbe Büchsenpfirsiche ohne Saft
    2 Tassen Kaffee
    1 Stück Käse- oder Apfelkuchen ohne Sahne
  • Abendessen: 20 g Butter
    2 Scheiben Brot
    50 g magerer Käse
    1 Gurke

Montag:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Tee oder Kaffee
    20 g Butter
    1 EL Honig
    2 Brötchen
  • Mittagessen: 2 Scheiben Brot
    1 Orange oder Grapefruit
    1 Tasse Kaffe/Tee
    ½ Pfund Magerquark
  • Abendessen: 1 Suppenschöpfer Gemüse
    1 Scheibe Hackbraten/ Hacksteak
    2 kleine Kartoffeln
    1 Glas Saft

Dienstag:

  • Frühstück: 1 Scheibe Brot, dazu etwas Butter
    1 oder 2 Tassen Tee/Kaffee
    50 g magere Wurst
    1 gekochtes Ei
  • Mittagessen: 100 g fettarmer Schinken
    2 Scheiben Brot
    1 Glas Saft
    1 Gurke
  • Abendessen: 2 Paar Wiener (KEINE Riesenbockwürste!)
    viel Sauerkraut
    1 kleine Blut- oder Leberwurst
    2 Kartoffeln
    1 Apfel oder 1 Orange

Mittwoch:

  • Frühstück: 1 oder 2 Tassen Tee/Kaffee
    50 g Emmentaler
    1 Scheibe Brot, dazu etwas Butter
    1 Apfel
  • Mittagessen: 100 g magere Wurst
    2 Scheiben Brot
    1 gekochtes Ei
    1 Tasse Tee/Kaffee
  • Abendessen: 1 Suppenschöpfer Teigwaren
    1 Scheibe mageres Fleisch (ca. 100 bis 200 g)
    1 Glas Buttermilch/ Saft
    1 Portion Salat

Weitere Infos bekommst du, wenn du einfach auf den unteren Link klickst. Von dort wirst du direkt zu einem Präsentationvideo weitergeleitet! Kostenlos!

Wie ist die Herzklinik Diät Erfahrung?

Wichtig ist, wie gesagt, diesen Ernährungsplan genau einzuhalten. Und nicht bei den Mengen zu schummeln. Genau das kann für manchen auch zum Problem werden, da man während dieser zehn Tage (und eventuell noch länger) sehr unflexibel ist.

Trennkost Herzklinik Diät

Diese Diät ist in gewisser Weise eine Variante einer Trennkost Diät. Denn bestimmte Nahrungsmittel werden bewusst separiert. Das bedeutet, dass eiweißhaltige Nahrungsmitteln an einem Tag und kohlenhydratereiche Nahrungsmittel am anderen Tag gegessen werden. Dieses Prinzip ist auch in vielen anderen Diäten zu finden und funktioniert hervorragend. Jeder, der mit Trennkost-Systemen arbeiten möchte, der ist mit der Herzklinik Diät also sehr gut beraten.

Herzklinik Diät Rezepte

Bei dieser Diät sind Nahrungsmittel wichtig, die Mineralien, Vitamine und wichtige Fettsäuren enthalten. Ebenso Ballaststoffe. Dadurch wird das Hungergefühl gänzlich unterbunden. Bei den Rezepten gilt es eigentlich nur eine Formel zu beachten: das, was im Tagesplan aufgeschrieben wurde, dass darf maximal als Rezept verarbeitet werden. Und hier ist die Auswahl relativ dürftig.

Da haben wir Kartoffelknödel, eine Portion Salat oder Speisen, wie eine Suppenkelle Reis. Also die Auswahl ist wirklich äußerst gering. Dementsprechend würde es sich nicht lohnen dir ausführlich Rezepte hier zu präsentieren. Denn es handelt sich größtenteils um Standardgerichte, bei denen eine Anleitung überflüssig wäre. Wir hoffen an dieser Stelle auf dein Verständnis!

Zehn Pfund in zehn Tagen mit der Herzklinik Diät

Diese Diät basiert auf fundierten Nahrungswissenschaften. Ebenso sind zahlreiche positive Erfahrungsberichte zu finden, die Erfolge prophezeien. Es ist also durchaus gegeben, dass dir diese Diätvariante dabei hilft, dass du zehn Pfund in gerade mal zehn Tagen verlieren kannst. Das setzt aber voraus, dass du dich strikt an den Diätplan hältst, dein Stoffwechseltyp geeignet ist und auch deine Blutwerte entsprechend stimmen.

Fazit zur Herzklinik Diät

Das Ernährungsprogramm ist äußerst ausgewogen. Ebenso gesund. Sowohl Fette als auch Kohlenhydrate werden berücksichtigt. Zudem gibt es zahlreiche positive Erfahrungsberichte. Auf Basis dieser Tatsachen bekommt diese Diät von uns eine angenehme Bewertung und Empfehlung. Dennoch raten wir dazu an, vor Ausführung dieser Diät immer einen Arzt zu konsultieren und vorab mit ihm alles abzusprechen.

69bbd6affb5745f895175ac570bf5f4e

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *